Striegelkombination für verschiedene Einsätze

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch besser gestaltet es sich, wenn die Einheit kurz gebaut ist und ohne Zusatzmontage ein- und ausgeklappt werden kann.

Hierzu bedient man sich lediglich dem Klappverfahren der Walzeneinheit.

Durch den hier gewählten Zinken und seinen optimalen Strich- und Balkenabstand, garantiert diese Einheit sowohl eine gute Strohverteilung als auch ein flaches Anreißen der Bodenoberfläche.

Um eine optimale Striegelarbeit zu garantieren, wird die ganze Einheit vom Schleppersitz aus in der Höhe verstellt, bis hin zum kompletten Ausheben.

Das Ganze wird über ein Parallelogramm geführt, so dass sich der Neigungswinkel nicht verändern kann.

Dieser kann zusätzlich über Spindeln verstellt werden.

Damit wird in jedem Fall, Ausfallgetreide zum Keimen gebracht, wie auch ungeöffnete Schoten zum Aufplatzen geführt.

Des Weiteren haben wir hier eine optimale Bekämpfung von z.B. Ackerfuchsschwanz usw…, was zu einer deutlich geringeren Aufwandmenge an Pflanzenschutzmittel führt.

Die Walzenkombination gibt es in Arbeitsbreite bis 9,5m und mit verschiedenen Ringgrößen und Ringarten.

Durch das einmalige Klappsystem gibt es nur 2 Drehpunkte und einen einfachwirkenden Zylinder.

Die Besonderheit zeigt sich in der gleichmäßigen Gewichtsverteilung der Felder, somit herrscht auf der gesamten Arbeitsbreite gleicher Flächendruck.

Mit einer anderen Striegelkombination und einer pneumatischen Säeinheit ist der BAARCK Regulus auch ein echter Grünlandprofi.


Comments are closed